Omas Rosinenkuchen

Zutaten für 4 Personen

  • 400 g Rosinen, ungeschwefelt
  • 1 frisch ausgepresste Orange, unbehandelt
  • 175 g Butter, weich
  • 125 g Zucker
  • 5 Bio-Eier
  • 250 g Bio-Weizenmehl
  • 1 Päck. Backpulver
  • 1 Vanilleschoten-Mark
  • 80 g Walnüsse, gehackt
  • ½ ausgepresste Orange, unbehandelt

Zubereitung

  1. Rosinen mit Wasser aufgießen und zusammen mit dem Saft einer frisch ausgepressten Orange ca. 12 Stunden in einem zugedeckten Gefäß ziehen lassen
  2. Backofen auf 175 Grad aufheizen
  3. Kastenform (2 l Inhalt) ausfetten, dann mit Semmelbröseln ausstreuen
  4. Butter und Zucker schaumig rühren
  5. Eier nach und nach hinzugeben
  6. Mehl, Backpulver, Vanilleschoten-Mark, ½ frisch ausgepresste Orange nach und nach unterrühren bis der Teig glatt ist
  7. Gehackte Walnüsse und Rosinen mischen und unterheben
  8. Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn er schwerreißend vom Rührlöffel fällt. Ist er zu fest, kann Milch untergerührt werden; ist er zu flüssig, kann Mehl hinzugefügt werden
  9. Kastenform mit dem Teig ausfüllen, Teig glattstreichen
  10. Auf der untersten Schiene im Ofen etwa 55 Minuten backen
  11. Nach dem Backen 15 Minuten ruhen lassen
  12. Kuchen vorsichtig stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen
  13. Kuchen in Alufolie wickeln und mehrere Tage im Kühlschrank ruhen lassen – so entwickelt er ein tolles Aroma.

Tipp

Der Kuchen eignet sich gut zum Einfrieren. Es lohnt sich die Zutaten zu verdoppeln und zwei Kuchen zu backen, einen für jetzt und einen für später! (Dr. Evelin Fräntzel)

"Omas Kuchenrezepte" im Überblick

"Omas Gebäck-Rezepte" im Überblick

Kaffee von Hand aufbrühen - So machen Sie es richtig

Weitere Übersichtsseiten mit Pfeffermühlen | Kaffeemühlen: